SERVICE

WIE TRAGE ICH MEINEN RUCKSACK RICHTIG?

Schritt 1
Öffne alle Riemen und packe deinen Rucksack mit einem realistischen Gewicht für deine Abenteuer und setze den Rucksack auf.

Schritt 2
Platziere die Hüftflossen auf dem Hüftknochen und schließe die Steckschnalle. Platzierst du die Flossen zu hoch, schneiden sie in den Bauch. Sind sie zu niedrig reiben sie an den Leisten.

Schritt 3
Ziehe nun die Schulterträger fest an, so dass der Rucksack mit Rückenteil angenehm am Rücken anliegt. Da die Hauptlast mit dem Hüftgurt getragen wird, ziehe die Schulterträger nicht zu fest an.
Schritt 4

Passe den Brustgurt so an, dass er sich oberhalb der Brust befindet. Schließe den Brustgurt und ziehe ihn fest, so dass die Schulterträger stabilisiert werden und der Rucksack kompakt an deinem Rücken anliegt.

Schritt 5
Je nach Aktivität/Terrain ziehe die Hüftgurtriemen nun fest an. Für mehr Lastverlagerung auf die Hüfte und Stabilisierung ziehe die Riemen fester an. Für mehr Beweglichkeit lasse sie lockerer. Mit den Lageverstellriemen oben am Schultergurt erhöhst du den Kontakt des Rucksacks zum Rücken, wenn nötig.

ETRACK - AKKUFACH ANLEITUNG

Öffnen der Roll-Top-Tasche
Zum Öffnen der Roll-Top-Tasche den Klettverschluss öffnen, um dann den Akku einschieben zu können. Es kann etwas knapp sein, was in Ordnung ist.

Horizontale Batteriefixierung
Nachdem der Akku bis unten ins Fach eingeführt wurde, bitte das horizontale Gurtband mit dem Klettverschluss befestigen.
Schließen der Roll-Top-Tasche
Bitte das Akkufach oben fest mit dem Klettverschluss verschließen.
Einrollen der Roll-Top-Tasche
Nun die Tasche fest einrollen bis der Akku fest in der Tasche sitzt.
Fixieren des Akkus
Mit den beiden Steckschnallen an der Seite und den Gurtbändern, den Akku nun vertikal in der Akkutasche fixieren. Die Einstellung ist nun immer passgenau für deinen Akku.

GRÖSSENTABELLE

IST MEIN RUCKSACK WASSERDICHT?

Gewebe, die zur Produktion unserer Produkte verwendet werden, sind außen mit einer wasserabweisenden Schicht behandelt. Auf der Innenseite wird das Gewebe mit einer Polyurethan (PU) Beschichtung versehen. Nach der Behandlung wäre das Gewebe technisch gesehen gemäß deutscher Industrienorm als wasserdicht anzusehen (Dies entspricht einer Wassersäule <1400 mm). Grobmaschigere Gewebe, für den Heavy-Duty Einsatz, erreichen dagegen nur Wassersäulen unter 1000 mm. Ist das Produkt neu perlt darüber hinaus an der wasserabweisenden Gewebeaußenseite Regen und Spritzwasser ab. Durch den täglichen Gebrauch des Rucksackes nimmt sowohl das wasserabweisende Finish außen, als auch die PU-Beschichtung innen ab. Dadurch kann man nicht von „wasserdicht“ gemäß DIN Norm sprechen. Auch kann bei länger anhaltendem Regen über die Nähte oder Reißverschlüsse Feuchtigkeit in den Rucksack eindringen. Eine zusätzliche Regenhülle schafft hier Abhilfe.

WIE REINIGE ICH MEINEN RUCKSACK?

Bitte den Rucksack nicht in der Waschmaschine waschen, da Scheuerbelastungen auf das Material (PU-Beschichtung) wirken und auf Dauer Beschädigungen entstehen können. Auch bleiben oft Waschmittelrückstände zurück. Bei empfindlichen Hauttypen kann dies beispielsweise an den Schulterträgern zu Hautreizungen führen. Eine chemische Reaktion aus Schweiß, Waschmittelrückständen und UV Strahlung fördert des Weiteren die schnellere Zersetzung der Materialien. Richtig ist es, den Rucksack je nach Größe in einer Schüssel oder Badewanne ins Wasser zu legen und mit ph-neutralen Seifen oder Duschgel zu waschen. Verschmutzungen am Rucksack lassen sich dann mit einer Bürste gut entfernen. Salzränder am Tragesystem lassen sich durch mehrfaches Zusammendrücken mit der Hand und mit Seife und viel Wasser ausspülen. Danach ist es sehr wichtig den Rucksack unbedingt trocken zu lagern und vollständig trocknen zu lassen, bevor der Rucksack wieder verwendet wird.
Pre-loader
Deutsch
DE